Das Bitcoin Mining kann auch eine Art „Passives Einkommen“ sein. Denn im Grunde investiert man ein Mal und bekommt etwas ├╝ber einen l├Ąngeren Zeitraum wieder. Hier ist es leider nicht so einfach vorhersehbar – oder sagen wir mal berechenbar – was dabei rum kommt und ob es sich ├╝berhaupt rechnen wird. Neben Genesis Mining ist das BitClub Network eine beliebte Anlaufstelle f├╝r’s Mining. Man kauft also Rechnerleistung bei dem Unternehmen, welches damit dann Bitcoins sch├╝rft. Diese erh├Ąlt man dann t├Ąglich in kleinen Brocken. Im Vergleich zu sowas wie Ethtrade┬á(direkt 15% pro Monat) ist Bitcoin Mining ganz allgemein einfach eine langfristige Sache. Mindestens zwei Jahre. Beim Bitclub Network eher noch l├Ąnger, da man dort den Hebel des Re-Investierens nutzen sollte. Also gehen wir davon aus, dass wir unseren Einsatz nicht fr├╝her als in drei/vier Jahren wieder drin haben um dann mit dem richtigen passivem „Gewinn“ zu rechnen.

Wir sind nun bereits ├╝ber ein Jahr dabei. Haben damals f├╝r 8 Bitcoin von jedem Pool (1,2 und 3) ein Anteil gekauft. Ein halbes Jahr alles re-investiert und dann noch mal vom Pool 2 einen kompletten Anteil durch die ClubCoins erhalten. Nach diesem halben Jahr (das h├Ątte man ruhig l├Ąnger laufen lassen k├Ânnen) haben wir die 100%ige Re-Investition auf das Minimum eingestellt. Somit m├╝ssen wir nun von Pool 1 nur noch 50%, von Pool 2 40% und von Pool 3 30% re-investieren. Das ist beim BitClub Network Pflicht. Weniger geht gar nicht. Das ist der gro├če Unterschied zu anderen Mining-Unternehmen und hat den Beigeschmack, dass manche sagen, der BitClub sei unseri├Âs. Vorteil davon ist aber, dass sich unsere Anteile weiter aufbauen und somit unser Portfolio w├Ąchst.

Es folgt nun ein Blick in die Entwicklung und die Erfahrungen unseres BitClub-Network-Portfolios:

14. Monat:

Auszahlbare Bitcoins insgesamt: 1,25 BTC | Zuwachs im Monat: + 0,23 BTC | Anteile: Pool 1: 1,53 / Pool 2: 2,6 / Pool 3: 1,45

15. Monat:

Auszahlbare Bitcoins insgesamt: 1,42 BTC | Zuwachs im letzten Monat: + 0,17 BTC | Anteile: Pool 1: 1,56 / Pool 2: 2,6 / Pool 3: 1,47

Wir werden weitere Monats-Bestandsaufnahmen machen um die Entwicklung deutlich zu machen. Denn die Pool-Anteile steigen an – vielleicht rei├čt das die ganze Sache noch raus. Dennoch behalten wir f├╝r uns nat├╝rlich im Hinterkopf: Wir haben 8 BTC bezahlt. Und aktuell 1,42 BTC ausbezahlt bekommen. So dauert es noch Jahre, bis wir unseren Einsatz wieder raus haben … Da setzen wir lieber auf Ethtrade und Optioment f├╝r unser Passives Einkommen.

Wenn wir uns fragen, ob wir Heute noch mal investieren w├╝rden, w├Ąre es f├╝r uns wichtig, zu sehen, was ein Pool-Anteil kostet und was dieser wieder einspielt. Ein Blick in die Zahlen vom letzten Monat zeigen ern├╝chternd, dass wir aktuell f├╝r einen „Pool 3“ 1,71 Bitcoins zahlen m├╝ssten und im Schnitt 0,06 BTC pro Monat bekommen w├╝rden. Es also weiterhin ├╝ber 2 Jahre dauern w├╝rde, bis wir unseren Einsatz wieder drin haben:

Achtung! Warum viele Beispiele im Netz falsch sind!

Wenn man im Internet nach BitClub Network Erfahrungen sucht, findet man sehr viele Beispiele – wie unsere – die aufzeigen, wie sich das Konto entwickelt hat. Aber 99% der Berichte, die ich gesehen habe, machen einen ganz gravierenden Fehler. Ich behaupte sie tun es aus Unwissenheit und nicht mit Absicht, sonst w├Ąre das wirklich grob fahrl├Ąssig und ein Zeichen daf├╝r, dass sie nur neue Mitglieder mit ins Boot holen, weil man dar├╝ber viel mehr verdienen kann, als ├╝ber das Mining selbst.

Sie nennen ihr Invest, also ihre Kosten, in Dollar (oder Euro) – ebenso ihren Gewinn. Das macht wenig Sinn, wenn es hier doch um Bitcoins geht und der Kurs des Bitcoins alleine schon einen rasanten Anstieg hinlegt. Es verf├Ąlscht also in so fern das Bild, als dass es den Eindruckt macht, man w├╝rde Gewinn machen, dabei ist es nur der Anstieg des Kurs, der daf├╝r gesorgt hat. Aber nicht das Mining selbst.

Ein vereinfachtes Rechenbeispiel um die Problematik aufzuzeigen:

  • Jemand steigt im┬áAugust 2015 ein und kauft den Pool 1, der immer einen Wert von $500 hat. Im August 2015 liegt der Bitcoin-Kurs bei $200. Dieser Pool kostet also 2,5 Bitcoins.
  • 14 Monate┬ásp├Ąter hat dieser Pool 1,0 Bitcoins auszahlbar erwirtschaftet. Oktober 2016. Da liegt der Bitcoin-Kurs irgendwo bei fast $600, was also einen Ertrag von $600 bedeutet. Also $100 Gewinn. So die Rechnung die oft im Netz zu finden ist.
  • Wie man aber sehen kann, wurden 2,5 BTC ausgegeben um 1 BTC zu bekommen. Das sind 1,5 BTC Verlust! 1,5 x $600 bedeutet ein Verlust von $900! DAS ist die realistische Rechnung. Nicht die $100 Gewinn, denn die sind nur durch den Kursanstieg gekommen und haben nichts mit dem Mining zu tun.
  • Zur Verdeutlichung: H├Ątte die Person f├╝r die $500 Bitcoins gekauft, statt sie f├╝r’s Mining auszugeben, h├Ątte sie 14 Monate sp├Ąter 2,5 x $600 = 1.500$ gehabt. Statt $100.

ABER: Nach 14 Monaten ist ja noch nicht Schluss. Das Mining wirft ja noch ein bisschen was ab. Die Laufzeit betr├Ągt ja aktuell 1.000 Tage. Da k├Ânnte also noch was kommen. Ob da aber noch so viel kommt, dass man da mit echtem Gewinn raus geht? Das muss jeder f├╝r sich entscheiden.

Diese Tabelle haben wir zum Beispiel in einem Bericht gesehen – die wir um die Bitcoin-Preise erg├Ąnzt haben – die┬ádiese Problematik sehr schon aufzeigt:

Wie geht es weiter? Einen umfangreicheren und aktuellen Artikel zum BitClub Network findest Du hier:

https://getgolden.de/bitclub-network-erfahrung